"100 Jahre Frauenwahlrecht"

2018/2019 werden "100 Jahre Frauenwahlrecht" in Deutschland gefeiert. Frauen durften erstmals wählen und gewählt werden!

  • 30. November 1918: Inkrafttreten des Reichswahlgesetzes
  • 12. Januar 1919: Wahl zur verfassungsgebenden Landesversammlung von Württemberg
  • 19. Januar 1919: Wahl zur verfassungsgebenden Deutschen Nationalversammlung

Um auf das bedeutende Jubiläum aufmerksam zu machen und die damalige Errungenschaft auch für gegenwärtige Diskussionen präsent zu halten, hat das Ministerium für Soziales und Integration eine eigene Website www.frauenwahlrecht-bw.de veröffentlicht.

Im Zentrum der Website stehen vielfältige biografische Informationen von Zeitzeuginnen, historische Eckdaten, Download-Materialien und ein interaktiver Veranstaltungskalender für ganz Baden-Württemberg.

Am 30. November 1918 trat in Deutschland das Reichswahlgesetz mit dem allgemeinen aktiven und passiven Wahlrecht für Frauen in Kraft. Damit konnten Frauen im Januar 1919 zum ersten Mal bei der Wahl zur verfassungsgebenden Deutschen Nationalversammlung in Deutschland reichsweit wählen und gewählt werden.

Anlässlich des Jubiläums initiierte der Fachbereich Frauen und Politik der Landeszentrale für politische Bildung und der Verein Frauen & Geschichte Baden-Württemberg im Frühjahr 2017 ein erstes Treffen von Multiplikator/-innen aus Landesgeschichte und Bildungsarbeit, um Ideen für Aktionen zu sammeln und sich zu vernetzen. Aus dieser Initiative entstand der „Koordinierungskreis 100 Jahre Frauenwahlrecht“.

Frauenkreis

Der Frauenkreis Neuenstein trifft sich am 20. März um 19:00 Uhr zur Führung in der Marienkirche in Kirchensall.

Treffpunkt um 18:45 Uhr an der Seewiese

(Wir bilden Fahrgemeinschaften).

 

Das sind die weiteren Termine für das Jahr 2018:

                      "Der Offene Frauentreff"

„Leben und Forschung im All: die internationale Raumstation ISS”

mit Daniela Merle (DLR School_LAB Lampoldshausen)

Mittwoch., 17. Oktober 2018 - 20 Uhr - Gemeindesaal St. Joseph

           ***************** 

„Die Bibel erleben im Bibliodrama”

mit Schwester Paulin, Kloster Schöntal

Donnerstag., 29. November 2018 – 20 Uhr - Gemeindesaal St. Joseph

 

Frauen um Jesus

GLAUBEN – mit allen Sinnen

Frauentage  Do. 25.05. bis So. 28.05.2017

 „Gott gab uns Ohren, damit wir hören, er gab uns Augen, dass wir sehen… „

Ganz im Sinne dieser Zeilen wollen wir unseren Glauben mit Ohren und Augen und allen Sinnen, die wir erhalten haben, entdecken und erleben.

Die Tage werden, wie schon in den Jahren zuvor, abwechslungsreich gestaltet sein. Angefüllt mit Aktionen, Gesprächen, Ruhe, Kreativität, Besinnung…

Freuen dürfen wir uns auch auf den umfassenden Service des Klosters Himmelspforten bei Würzburg.

Du bist herzlich eingeladen!

 

Wo?                             Kloster Himmelspforten

Begleitung?                  Tanja Grathwohl, Susanne Hofmann, Kerstin Reimann

Kosten?                               250,00 € Unterkunft (EZ), Verpflegung + Programm

                                            20,00 € für Material und Fahrtkosten

Anmeldung?                 bis spätestens 15.02.2017 über das Pfarrbüro St. Joseph

 

 

Frauenkreis Teresa von Avila

 

Der Frauenkreis von Christus König Neuenstein trifft sich in der Regel immer am ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr im Jugendraum (Kirchensaller Str. 17). Organisiert werden die Treffen von Frau Sabine Rothenbücher und Claudia Maschke.

Termine für das 1. Halbjahr 2017 sind:

17. Januar – 7. Februar – 7. März – 4. April – 9. Mai – 13. Juni – 4. Juli

Frauengruppe

Erster Dienstag im Monat um 19:30 Frauengruppe im Jugendraum

Heiligsprechung von Mutter Theresa

Tun wir es Mutter Teresa gleich, die die Werke der Barmherzigkeit zum Leitfaden ihres Lebens und zum Weg der Heiligkeit gemacht hat. Tragen wir das Lächeln der Mutter Teresa in unserem Herzen und schenken wir es allen, denen wir auf unserem Weg begegnen.

Nächstenliebe bedeutet, dass wir uns der Not der Männer und Frauen annehmen, die jeden Tag unseren Weg kreuzen. Gott hat uns die Erde gegeben, damit wir sie respektvoll und ausgewogen bebauen und hüten. Mit Liebe und Zärtlichkeit den Menschen zu dienen, die Hilfe brauchen, lässt uns in unserer Menschlichkeit wachsen. Die Barmherzigkeit Gottes uns gegenüber lässt uns dem Nächsten gegenüber barmherzig sein.

Ein einfaches Gebet für jeden Tag: „Herr, ich bin ein Sünder: komm zu mir mit deiner Barmherzigkeit!" Möge das Außerordentliche Jubiläum der Barmherzigkeit in ganz Amerika von einem starken Wind der Heiligkeit erfasst werden!

Wer die Leidenden tröstet, kann eine bessere Welt bauen.