Kein „Notrufhandy“ mehr

Seit einigen Jahren gibt es in unserer Seelsorgeeinheit ein so genanntes „Notrufhandy“. Abwechselnd haben die pastoralen Mitarbeiter dieses Handy „betreut“ und waren darüber direkt erreichbar. Dieses Angebot wird nun ab Februar eingestellt. Denn durch die personellen Veränderungen im Pastoralteam ist in nächster Zeit kein Wechsel unter verschiedenen Mitarbeitern mehr möglich. Zudem wurde diese Handy-Nummer nur selten für seelsorgerliche Notfälle genutzt.

Während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros kann der Pfarrer über das Sekretariat erreicht werden. Außerhalb der Öffnungszeiten oder wenn die Sekretärin im Gespräch ist, wird Im Pfarrbüro ein Anrufbeantworter eingeschaltet, der regelmäßig abgehört wird, auch am Wochenende. Bei längerer Abwesenheit des Pfarrers erhalten Anrufer auf diesem Weg auch die Telefonnummer eines Kollegen, der in dringenden Fällen für Krankensalbung oder die Begleitung Sterbender angefragt werden kann.