Hoffnungszeit am 22. November 2020

Hoffnungszeit am 21. November 2020

Hoffnungszeit am 20. November 2020

"In großer Verantwortung füreinander handeln"

Bischof Fürst ruft in einer Videobotschaft dazu auf, die Maßnahmen der Bundesregierung zur Einschränkung der Corona-Pandemie sehr ernst zu nehmen.

Am Allerseelentag, am 2. November, beginne mit den neuen Maßnahmen der Regierung gegen die stark ansteigenden Coronainfektionen ein noch bedrückenderer Zeitabschnitt, sagt Bischof Dr. Gebhard Fürst. In seiner Ansprache anlässlich Allerheiligen und Allerseelen ruft er die Menschen dazu auf, die Maßnahmen der Bundesregierung sehr ernst zu nehmen. Es stehe vieles auf dem Spiel, daher sollten wir in großer Verantwortung füreinander handeln, meint der Bischof.

Gerade beim Friedhofbesuch in den kommenden Tagen seien wir von unserem christlichen Glauben dazu eingeladen, über das Leid hinaus in eine neue erlöste Zukunft zu schauen. Er ruft dazu auf, die Hoffnung auf Gott zu richten, der weder die Verstorbenen noch uns in dieser Zeit alleine lasse oder vergesse. Zudem betonte der Bischof, dass "gerade in Zeiten von großer Sorge, Einsamkeit und Verlassenheit Beten Trost und neue Hoffnung schenken kann."

Impuls zur Ferienzeit

"Sommerzeit - Ferienzeit: dieses Jahr anders. Nicht alle können und wollen wegfahren. Auf der Suche nach unbeschwerter Erholung, ist immer auch etwas Sorge und Vorsicht mit im Gepäck." Auch in der Sommer- und Urlaubszeit können wir von den Jüngern lernen. Sie zeigen uns, wie wir zusammen einen Rückblick halten können. All das gehört momentan zu unserem Leben dazu, so Pfarrer Klaus Kempter in seinem Impuls zur Ferienzeit. Die Sommersonnenwende ist bereits vorüber und die Tage werden kürzer. Zwischen blühen und reifen - Ende und Beginn, passt auch der Rhythmus unseres Lebens. Dazu passt das Lied "Das Jahr steht auf der Höhe" (GL 465). Wenn Euch unsere Videos gefallen hat, lasst einen Like da. Wenn ihr informiert bleiben wollt, abonniert einfach unseren Kanal.

Impuls: Pfarrer Klaus Kempter

Kamera und Schnitt: Antonin Birkert

Orgel: Patrick Gläser

Mein Sonntagsevangelium: Mut durch Gemeinschaft

Im heutigen Sonntagsevangelium zeigt Jesus, wie er seine Angst überwindet und damit vielleicht auch mir selbst einen Weg aus meiner Angst heraus. Gedanken zum Sonntagsevangelium von Pastoralassistent Hans-Christian Richter.

Mein Sonntagsevangelium: Mein Schatz, das Himmelreich

Die bekannte, ernüchternde Botschaft: Corona geht weiter. Dennoch kann man im Schatz des Himmelreichs manchmal Überraschendes entdecken. Gedanken zum Sonntagsevangelium Mt 13,44-46 "Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz, der in einem Acker vergraben war. Ein Mensch entdeckte ihn und grub ihn wieder ein; und in seiner Freude geht er hin und verkauft alles, was er hat, und kauft den Acker.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte, und als er eine besonders kostbare Perle fand, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie.", von Christiane Bundschuh-Schramm.

Wechselvolle Wallfahrtstradition "Die St.-Anna-Kapelle in Mulfingen"

Die St.-Anna-Kapelle hat eine mehr als 500 Jahre alte Wallfahrtstradition. Pfarrer Ingo Kuhbach erzählt die Geschichte dieses Glaubensortes und erklärt, wer alles auf dem Altarbild dargestellt ist.

Michael Patrick Kelly im Kölner Dom

Online-Abendgebet zum 40. Jugendtag

Die Vinzentinerinnen aus dem Kloster Untermarchtal laden zu einer virtuellen liturgischen Feier ein.

Verwandte Links:

"Wie geht es mit uns weiter? Wie können wir beisammenbleiben? Den Blick nach draußen wagen sie zumindest gerade nicht. Bis der Geist Gottes wirkt. Sie aufrüttelt und erfüllt, dass es ihnen ganz heiß wird" Die Jünger an Pfingsten sind ratlos, wie es mit ihnen weitergehen soll:

Die Welt mit neuen Augen sehen:

die vielfältige Schöpfung, dunkle Momente überstehen, meine Mitmenschen. Gedanken zum Evangelium des sechsten Ostersonntags von Pastoralreferent Christian Verhufen.

Mein Sonntagsevangelium: Der Geist der Wahrheit

Um den Geist der Wahrheit geht es im heutigen Sonntagsevangelium. In Zeiten von Corona ganz wichtig: Zu unterscheiden, was wahr ist und was nicht und nach der Vereinzelung wieder zurück zur Normalität zu finden, meint Theologin Stefanie Wahle-Hohloch.

Impuls zum fünften Ostersonntag und zum Muttertag

„Sie haben gesagt: Wir haben zwar andere Aufgaben, aber diese Sache ist wichtig. So wichtig, dass wir dafür ein eigenes Amt schaffen müssen.“ Im heutigen Videoimpuls schaut Diakon Klaus Hohl auf die Entstehung des Amts des Diakons. Er zeigt auf, wie wichtig dieses Amt ist.

Es gibt noch ein Übungsvideo für die Zuschauer, die das Lied nochmal üben sollen:

Impuls zum dritten Ostersonntag 2020

Erlebnisse, die die Welt von Einzelnen oder Mehreren verändern - so muss es auch den zwei Jüngern in Emmaus gegangen sein. Sie sind Jesus begegnet und das hat ihr Leben sicher verändert. Aber auch wir können heute immer wieder solche Emmaus-Erfahrungen machen.

Gruß an alle Erstkommunionkinder unserer Gemeinde

Am 2. Ostersonntag, auch Weißer Sonntag genannt, findet normalerweise die Feier der Erstkommunion statt. Dieses Jahr mussten alle unsere drei Erstkommunion-Feiern in Öhringen und Neuenstein leider verschoben werden. Das ist natürlich sehr schade für unsere Erstkommunionkinder und ihre Familien, die sich schon seit Januar auf ihren großen Tag vorbereiten und sicher auch darauf gefreut haben. Unser Pastoralassistent Hanno Hesterberg lässt euch, liebe Erstkommunionkinder, im Namen des Pastoralteams und auch der ganzen Gemeinde, mit diesem Video einen Gruß zukommen. Die Videobotschaft ist für alle Erstkommunionkinder, die am 19. April und 26. Mai in St. Joseph in Öhringen und am 3. Mai in Christuskönig zur Erstkommunion gegangen werden.Am 2. Ostersonntag, auch Weißer Sonntag genannt, findet normalerweise die Feier der Erstkommunion statt. Dieses Jahr mussten alle unsere drei Erstkommunion-Feiern in Öhringen und Neuenstein leider verschoben werden. Das ist natürlich sehr schade für unsere Erstkommunionkinder und ihre Familien, die sich schon seit Januar auf ihren großen Tag vorbereiten und sicher auch darauf gefreut haben. Unser Pastoralassistent Hanno Hesterberg lässt euch, liebe Erstkommunionkinder, im Namen des Pastoralteams und auch der ganzen Gemeinde, mit diesem Video einen Gruß zukommen. Die Videobotschaft ist für alle Erstkommunionkinder, die am 19. April und 26. Mai in St. Joseph in Öhringen und am 3. Mai in Christuskönig zur Erstkommunion gegangen werden.

Mein Sonntagsevangelium: Nicht sehen - doch glauben

Angesichts von leeren Plätzen können wir darauf vertrauen, dass Gott mit uns Gemeinschaft will - und am Ende keiner alleine bleibt, selbst wenn er zweifelt. Wolfang Müller in seinen Gedanken zum Sonntagsevangelium Johannes 20, 19-31 "Selig sind, die nicht sehen und doch glauben"

Reflexion in Reimen

In seiner Osteransprache dichtete Pater Johny Vellavalliyil auch über die Auswirkungen der Coronakrise. Die gedichtete Predigt gibt's als Video. Die Ministranten aus Laupheim haben die Predigt aufgezeichnet und bei Youtube hochgeladen. Dort kann man sich das Gedicht von Pater Johny in Ruhe anhören.

Musikalischer Ostergruß 2020 der Birkert-Bande

Es ist Ostern - Halleluja. Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden. Blöd nur, dass wir alle zu Hause bleiben müssen...Musik hilft dabei - nur auf Konzerte gehen, geht halt auch nicht. Oder doch?

Wir setzen ein Zeichen - Ostergruß 2020

Wir setzen ein Zeichen! Das Team von media:system Öhringen entwickelte mit einem ihrer Laser eine Animation, die bis Ostermontag immer ab Einbruch der Dunkelheit bis 22.30 Uhr auf unsere Joseph’s-Kirche projiziert.

Impulse zum Ostern

Es ist Ostern - die Dunkelheit des Karfreitags wird vom Licht des Osterfestes überstrahlt. Der Tod hat keine Macht mehr über das ...

Impulse zum Karfreitag

Verraten und verhöhnt - Jesus geht den Weg ans Kreuz. Scheinbar ist alles vorbei. Es ist die dunkelste Stunde Jesu. Auch bei uns konnten wir in den vergangenen Tagen und Wochen vermehrt Stille spüren - in den Schulen, auf große Plätzen und in geschlossenen Geschäften. Schweigen, wie

Impuls zu Gründonnerstag 2020

Gründonnerstag - der Beginn der drei österlichen Tage. Die Situation hinter den Kulissen spitzt sich zu. Jesus sitzt mit seinen Jüngern zum gemeinsamen Essen zusammen - zum letzten Mal.

Impulse zu Palmsonntag 2020

Die Karwoche beginnt mit großem Jubel und Jesus wird beim Einzug in Jerusalem gefeiert. In der heutigen Zeit unvorstellbar.

Impuls zu den Kar- und Ostertagen 2020 in Öhringen

Es sind besondere Zeiten - Ostern wird dieses Jahr ganz anders. Wie wir in Öhringen die Kar- und Ostertage feiern, erfahrt ihr hier in unserem Video. Außerdem findet ihr am Ende des Videos noch das Lied "Komm Herr, segne uns" zum Mitsingen.