Buße und Versöhnung

Verschiedene Möglichkeiten laden ein, sich innerlich neu auf den Weg zu machen, auf das eigene Leben zu schauen und Versöhnung zu suchen, wo Schuld belastet.

Beichtgelegenheiten

 

- in St. Joseph samstags um 17:00 Uhr, am Dienstag, 20.12. von 19:00 bis 20:00 Uhr

- in der „Brücke“ am 22. Dezember um 17:30 Uhr (vor der Messe)

- in Christus König am Mittwoch, 30. November, um 18:30  Uhr (nach der Messe)

- Termine können auch mit dem Pfarrer persönlich vereinbart werden.

 

Bußfeier

Am Sonntag, 18. Dezember um 17:30 Uhr in Neuenstein und um 19:00 Uhr in Öhringen.

Beichte und Gespräche

Die Beichte ist eines der sieben Sakramente der katholischen Kirche. Sie wird auch Sakrament der Vergebung, der Buße oder der Versöhnung genannt. Das Bußsakrament ist eine liturgische Handlung und der ordentliche Weg, um Vergebung und Nachlass seiner schweren Sünden zu erlangen, die nach der Taufebegangen worden sind. In der Beichte vergibt Jesus Christus dem Büßer seine Schuld und wendet ihm die Früchte seines Leidens und seines Todes am Kreuz zu.

Seelsorgerliche Gespräche

Suchen Sie das Gespräch mit einem Seelsorger, wünschen Sie geistliche Begleitung, können Sie direkt mit dem Pfarrer Kontakt aufnehmen oder sich an seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wenden.

Zudem besteht die Möglichkeit zum Beichtgespräch sowie zum Empfang der Krankensalbung.