MISEREOR - Fastenaktion 2020

Mit Ihnen gemeinsam möchten wir in der Fastenaktion 2020 Menschen dazu bewegen, Perspektiven für ein Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Identität zu entwickeln.

Stärken Sie mit uns das Engagement der Menschen in Syrien, im Libanon und in Deutschland, damit Frieden wachsen kann!

Fastenkollekte auf neuen Wegen

Wegen ausfallenden Gottesdiensten:

Die Diözese unterstützt das Bischöfliche Hilfswerk Misereor mit einem Spendenaufruf zum 5. Fastensonntag.

Wegen der Corona-Krise können in den nächsten Wochen in den deutschen Kirchengemeinden bekanntlich keine Gottesdienste in Anwesenheit von Gläubigen gefeiert werden. Damit entfällt auch die Möglichkeit, am Sonntag, 29. März, in diesen Gottesdiensten wie geplant im Rahmen der diesjährigen Fastenkollekte für Misereor zu spenden.

Bischof Gebhard Fürst wird im Rahmen seiner Videobotschaft am kommenden Freitag und eines Livestream-Gottesdienstes aus dem Rottenburger Dom am Sonntag die Katholikinnen und Katholiken in der Diözese dazu aufrufen, ihre Spenden direkt auf das Bankkonto von Misereor zu überweisen.   

Bischof Fürst: "Die diesjährige Misereor-Fastenaktion steht unter dem Motto: 'Gib Frieden!' Gemeinsam mit dem Bischöflichen Hilfswerk Misereor lade ich Sie ein, unsere Partnerorganisationen im Libanon, in Syrien und weltweit zu unterstützen. Bitte vergessen Sie auch in der aktuellen Situation die Menschen in den Regionen nicht, die seit vielen Jahren infolge von Kriegen, Hunger und Krankheiten stark belastet sind."

In vielen deutschen Bistümern werden die kommenden Sonntagsgottesdienste per Livestream im Internet übertragen. Auch andere Zelebranten, unter ihnen der Freiburger Erzbischof Stefan Burger, haben zugesagt, bei dieser Gelegenheit auf die Misereor-Kollekte hinzuweisen.

Spenden für Misereor

IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10
BIC GENODED1PAX (Pax-Bank Aachen)

MISEREOR-Fastenaktion2019

Das neue MISEREOR-Hungertuch 2019/2020: "Mensch, wo bist du?"

Die Frage Gottes fordert uns heraus: Wo stehst du und wofür stehst du auf? Wer bist du? Eine Standortbestimmung. Eine Neuausrichtung. Eine Frage, die in den Kern der Verantwortung eines jeden Menschen zielt. Verschaffen Sie sich jetzt einen Eindruck des Werks von Uwe Appold und der vielen Möglichkeiten, es in Gemeinden, Schulen und Gruppen zu verwenden.

 

Fastenzeit ist MISEREOR-Zeit

2019 widmen wir uns Jugendlichen in El Salvador. Ausgehend von ihren eigenen Potenzialen gestalten die Jugendlichen ihr Leben und soziales Umfeld so, dass sich ihre Lebenssituation in ihrer lateinamerikanischen Heimat verbessert.

Hier finden Sie alle Materialien und Informationen.

Machen Sie mit!

 

MISEREOR-Fastenbrevier

"Hier bin ich!“ - Ein selbstbewusstes Motto

Ein Mensch, der zu seiner Verantwortung stehen kann, weil er sich von Hoffnung getragen weiß.

Aber wo stehen wir? Wo zeigen wir Gesicht und Zivilcourage, um die Rechte von Menschen und Schöpfung zu verteidigen?

Mit unseren Impulsen zur Fastenzeit möchten wir Sie ermutigen, Position zu beziehen:

„Mensch, wo bist du?“ – „Hier bin ich!“

 

                    Deutsche Bischofskonferenz

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Misereor-Fastenaktion 2019

Liebe Schwestern und Brüder, junge Menschen wünschen sich eine Welt voller Möglichkeiten. Sie haben Ideen, Hoffnungen und Pläne und sind offen für die Zukunft. Daher lautet das Leitwort der diesjährigen Fastenaktion von Misereor: „Mach was draus: Sei Zukunft!“ Die Fastenaktion wird gemeinsam mit der Kirche in El Salvador durchgeführt. Sie will vor allem Jugendliche ermutigen, im Vertrauen auf Gottes Liebe und die von ihm geschenkten eigenen Begabungen zu leben. Im mittelamerikanischen El Salvador ist es nicht leicht, an eine gute Zukunft zu glauben. Es herrschen Armut und Gewalt. Gerade junge Menschen finden keine Ausbildungs- und Arbeitsplätze. Trotzdem fassen viele Jugendliche in den von Misereor geförderten Projekten Vertrauen in die Zukunft. Sie werden so zu Botschaftern einer besseren, friedlichen Welt. Lassen Sie sich von der Zuversicht dieser Jugendlichen anstecken!

„Mach was draus: Sei Zukunft!“ Dieses Leitwort zur Fastenaktion gilt uns allen, egal welchen Alters. Gestalten auch Sie am kommenden Sonntag Zukunft – durch Ihr Gebet, Ihre Aktion in der Gemeinde, durch Ihre Gabe bei der Misereor-Kollekte. Ihre Spende trägt dazu bei, dass junge Menschen in El Salvador und weltweit hoffnungsvoll Zukunft mitgestalten können. Fulda, den 27. September 2018 Für die Diözese Rottenburg-Stuttgart + Dr. Gebhard Fürst Bischof

Dieser Aufruf soll am 4. Fastensonntag, dem 31. März 2019, in allen Gottes diensten (auch am Vorabend) verlesen werden. Die Kollekte am 5. Fastensonntag, dem 7.  April 2019, ist ausschließlich für den Bischöfliches Hilfswerk Misereor e. V. bestimmt.