Ökumenische Gottesdienste in den Senioren- und Pflegeheimen in der Seelsorgeeinheit

Im Kreis-Altersheim in Öhringen findet jeden Sonntag um 9:00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Dieser Gottesdienst versteht sich gleichzeitig auch als ein Angebot für die Patientinnen und Patienten des Krankenhauses und der Reha-Klinik.

In der Öhringer „Seniorenheimat" in der Münzstrasse bietet sich immer am 1. und 3. Dienstag im Monat um 16:00 Uhr die Gelegenheit zum Besuch eines ökumenischen Gottesdienstes.

Ebenso gibt es im Senioren- und Pflegeheim „Alpenland" in Möhrig regelmäßig einen ökumenischen Gottesdienst, und zwar jeweils 14-tägig am Freitag um 16:00 Uhr.

Im Pflegeheim in Orendelsall (Haus Ziegler) wird jeweils am ersten und dritten Donnerstag im Monat um 16:00 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst angeboten.

Und im Seniorenzentrum Neuenstein findet jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 15:30 Uhr ein Gottesdienst statt.

Damit diese Andachten in den Pflegeheimen auch weiterhin regelmäßig stattfinden können, sind wir auf Mithilfe angewiesen.

Wir suchen dringend ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wenn Sie sich vorstellen könnten, hie und da einmal eine Andacht in einem der Seniorenheime zu übernehmen, dann sprechen Sie doch bitte mit unserem Pastoralreferent Siegfried Rusitschka, von ihm erhalten Sie gerne weitere Informationen.

Freiwilliges Soziales Jahr in St. Joseph

Hallo! Mein Name ist Kilian Maisborn, ich werde demnächst 18 Jahre alt und wohne in Windischenbach. Ich habe diesen Sommer mein Abitur in Heilbronn gemacht und habe mich dann entschieden hier in der Kirchengemeinde ein FSJ zu machen.
In einem Freiwilligen Sozialen Jahr engagieren sich junge Menschen in einer sozialen Einrichtung, um die Arbeitswelt kennen zu lernen, sich sinnvoll einsetzen und sich in einem sozialen Berufsfeld erproben. Der Unterschied zu einem Praktikum ist die Begleitung und die bessere Anerkennung durch, unter anderem, die fünf Bildungswochen, in denen es darum geht, Arbeitserfahrungen auszutauschen, sich zu unterstützen, mehr über Zusammenhänge zu erfahren, Neues auszuprobieren und andere Leute kennen zu lernen.
Die FSJ-Stelle hier in der Gemeinde ist mit mir dieses Jahr zum ersten Mal besetzt. Es ist also für alle Beteiligten neu, und so werde ich die nächsten Wochen erst einmal mit den Hauptamtlichen mitgehen und hier und da mal hereinschauen, bis ich später dann eigene Projekte übernehmen werde.
Die Gemeinde hingegen ist für mich nicht neu, seit meiner Erstkommunion 2008, bin ich Ministrant, seit 2015 sogar Leiter. Die letzten Jugendgottesdienste haben mit mir stattgefunden und bei den Sternsingern habe ich die letzten Jahre immer eine Gruppe geleitet.
So freue ich mich jetzt auf dieses Jahr und hoffe auf neue Erfahrungen.

 

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Vielfältige Möglichkeiten zur Mitwirkung

In unserer Seelsorgeeinheit bringen sich zahlreiche Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche ein. So wird erst möglich, was wir Monat für Monat an Aktivitäten und Angeboten erleben.

Wir suchen…

... Menschen, die gerne mal ganz praktisch mit anpacken zum Beispiel bei Aufbauaktionen, Räumaktionen...

... Menschen, die die Geburtstagsglückwünsche der Kirchengemeinde den Senioren und Seniorinnen überbringen.

... Menschen, die Andachten in den Seniorenheimen übernehmen können.

Melden Sie sich im Pfarrbüro und lassen Sie sich mit dem entsprechenden Hinweis wo Sie anpacken können in die Helferliste eintragen.

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Vielfältige Möglichkeiten zur Mitwirkung

In unserer Seelsorgeeinheit bringen sich zahlreiche Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche ein. So wird erst möglich, was wir Monat für Monat an Aktivitäten und Angeboten erleben.

Wir suchen…

… Menschen, die sich im Bereich Öffentlichkeitsarbeit engagieren: Personen, die im Redaktionsteam des ÜBERBLICKs mitarbeiten und Personen, die in einem „Presseteam“ Berichte und Pressemitteilungen verfassen und Fotos von Veranstaltungen machen. Interessierte melden sich bei Pastoralreferent Rusitschka oder Pfarrer Kempter.

... Menschen, die gerne mal ganz praktisch mit anpacken zum Beispiel bei Aufbauaktionen, Räumaktionen

...Melden Sie sich im Pfarrbüro und lassen Sie sich mit dem entsprechenden Hinweis wo Sie anpacken können in die Helferliste eintragen.

... Menschen, die die Geburtstagsglückwünsche der Kirchengemeinde den Senioren und Seniorinnen überbringen.

... Menschen, die Andachten in den Seniorenheimen übernehmen können.

Liebe Gemeinde,

leider ist mein Gemeindepraktikum schon wieder vorbei. Die sechs Wochen sind wie im Flug vergangen. Aber nicht nur, weil es in der  Gemeinde einfach wahnsinnig viel zum Entdecken gibt, sondern auch weil ich jeden Tag neue Menschen aus der Gemeinde kennen lernen durfte, die mich mit so viel Herzlichkeit und offenen Armen empfangen und in die Gemeinschaft mit aufgenommen haben. Ich habe viele interessante Gespräche führen dürfen, die mich oft bewegt und zum Nachdenken angeregt haben. Mir wurde wieder neu vor Augen geführt, wie wichtig der pastorale Dienst ist. Das haben mir auch die Aufgaben gezeigt, die ich übernehmen durfte und an denen ich selbst ein Stück gewachsen bin. Ich möchte mich einfach noch einmal bei allen von Herzen bedanken, die mich in diesen letzten sechs Wochen begleitet, unterstützt und mein Gemeindepraktikum so lebhaft und interessant mitgestaltet haben.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute für die Zukunft und Gottes Segen!

 

Carmen Klink

Unsere Gemeindepraktikantin stellt sich vor

Hallo, mein Name ist Carmen Klink.

In den nächsten sechs Wochen werde ich von meinem Studium aus ein Gemeindepraktikum bei Ihnen in der Gemeinde machen und mir den Beruf des Pastoralreferenten genauer anschauen. Ich studiere seit neun Semestern Katholische Theologie in Tübingen. Zu dem Studium inspiriert hat mich meine damalige Religionslehrerin aus der Grundschule, die gleichzeitig auch unsere Pastoralreferentin war. Nach der Kommunion wurde ich bei den Ministranten aufgenommen und auch hier hat sie uns mehr über Gott und den christlichen Glauben beigebracht. Nach dem Abitur hat sie mich dann dazu ermutigt, Katholische Theologie zu studieren, wofür ich ihr sehr dankbar bin. Ich könnte mir kein besseres Studienfach vorstellen! In meiner Freizeit lese ich gerne und gelegentlich schreibe ich auch selbst. Zudem gehe ich gerne Schwimmen und ich habe eine Schwäche für gute Musik.

Ich freue mich schon auf die Arbeit in Ihrer Gemeinde und hoffe auf eine gute Zeit.

 

Carmen Klink

Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr in St. Joseph Öhringen!

Noch nicht entschieden, was du nach der Schule machen wirst?

           Willst Du Dich sozial engagieren?

 

           Dann mach doch ein

           Freiwilliges Soziales Jahr

           (FSJ Pastoral)

 

Die Kirchengemeinde St. Joseph Öhringen hat zum 01.09.2017 eine FSJ-Stelle frei.

Nähere Auskünfte gibt gerne Pfarrer Klaus Kempter, Tel. 07941 989790.
E-Mail: stjoseph.oehringen(at)drs.de

 

 

 

Neu in St. Joseph Öhringen!

Stelle für ein "Freiwilliges Soziales Jahr"

Noch nicht entschieden, was du nach der Schule machen wirst?

Willst Du Dich sozial engagieren?

Dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr

Die Kirchengemeinde St. Joseph Öhringen hat zum 01.09.2016 eine FSJ-Stelle frei.

Nähere Auskünfte gibt gerne Pfarrer Klaus Kempter, Tel. 07941 989790

E-Mail: stjoseph.oehringen@drs.de

Ehrenamtlichen Engagement

Die Gemeinden St. Joseph in Öhringen und Christus König in Neuenstein sind lebendig, weil so viele Menschen sich aktiv und engagiert einbringen. Dennoch gibt es immer wieder Bereiche, wo Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht werden oder neue Aufgaben angepackt werden sollen und es dazu Menschen braucht.Hier einige Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement in den Gemeinden unserer Seelsorgeeinheit:

 

          Wir suchen Menschen

 

Möglichkeiten zum ehrenamtlichen Engagement in der Seelsorgeeinheit.

Taufvorbereitung-Team

- Gestaltung eines Vorbereitungstreffens für Eltern (zwei- bis dreimal im Jahr,     

   Samstag zwischen 14:30 und 17:00 Uhr inklusive Vorbereitung)

- jährlich ein Treffen im Team

- Kontakt: Pfarrer Klaus Kempter

Senioren-Geburtstagsbesuchsdienst

- 75jährigen und ab 80jährigen Gemeindemitgliedern den Geburtstagsgruß und    ein

   kleines Präsent der Kirchengemeinde überbringen.

- Kontakt: Pfarrbüro

Helferdienste

- zum Beispiel für Küchendienste bei Festen und kleineren Veranstaltungen

- für handwerkliche Arbeiten / Auf- und Abbau von Bestuhlung für Feste......

Kindergottesdienst

- Vorbereiten der Kindergottesdienste (1 Treffen alle sechs Wochen)

- Kindergottesdienst leiten (im Zeitraum von sechs  Wochen 1 – 2 Mal sonntags)